Tropfsteinhöhle im neuen Licht "Filmstar Schulerloch"

Das Produktionsteam ging mit spezieller 3-D-Seilkamera zu Werke. Foto: Josef Kluger, KUK-Filmproduktion

Dreharbeiten in der Höhle mit spezieller 3-D-Seilkamera - Corona-bedingt geschlossen

Die Fledermäuse sind ausgeschlafen und haben ihr Winterquartier verlassen; selbst der Methusalem "Lonely George", der immer etwas länger braucht, ist bereits ausgeflogen. Normalerweise ist das der Startschuss für eine neue Saison in der Tropfsteinhöhle Schulerloch bei Essing im Landkreis Kelheim, aber dieses Mal schickt die Corona-Krise das beliebte Ausflugsziel erst mal auf die Reservebank. Das lässt sich die Höhle jedoch nicht so einfach gefallen und dachte sich: "Wenn die Menschen nicht zu mir kommen, komme ich eben zu den Menschen. Ich werde Filmstar!"

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading