Tritte und Schläge ins Gesicht Zwei Mädchen prügeln sich an Landshuter Schule

Zwei Schülerinnen haben sich an einer Landshuter Schule eine ordentliche Schlägerei geliefert. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Eine Schlägerei, die für eine Beteiligte im Krankenhaus endete, gab es am Mittwoch an der Mittelschule Schönbrunn. Die Polizei ermittelt jetzt gegen zwei Schülerinnen, 15 und 16 Jahre alt, wegen Körperverletzung.  

Nach einem schon länger andauernden Streit unter den zwei Schülerinnen untermauerten sie ihre Argumente, indem sie gegenseitig auf sich einschlugen und an den Haaren zogen. Als die 15-Jährige schließlich am Boden lag, gab es noch einen Faustschlag ins Gesicht und einen heftigen Tritt gegen den Oberschenkel.

Schließlich musste eine Lehrerin die beiden Streitenden trennen, was die 16- Jährige nicht daran hinderte, der 15-Jährigen noch eine saubere Watschn mitzugeben. Gegen beide Schülerinnen wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading