Die Zeit für eine Lösung in Afghanistan läuft ab. Doch die Außenminister der Allianz, die am Dienstag in Brüssel zum ersten Mal wieder persönlich zusammenkamen, wissen noch immer nicht, wie das Ende der 20 Jahre dauernden Mission aussehen könnte. Denn Antony Blinken, der neue Außenamtschef aus Washington, hatte keine Antwort auf die Frage, wie sich die Biden-Regierung außenpolitisch positionieren will.

Immerhin setzte Blinken ein paar erste Duftmarken. Der Satz "Amerika ist zurück" bedeute, "dass wir in der Welt wieder Verantwortung übernehmen", erklärte der 58-jährige Demokrat in einem Interview mit dem britischen Sender BBC. Er sprach offen von der Gefahr, dass sonst ein anderes Land den Platz der USA einnehmen könnte. Und das bringe die gemeinsamen Interessen und demokratischen Werte nicht weiter. Aber was bedeutet das für Afghanistan?