Unfall auf der Kreisstraße von Hiltersried Richtung Biberbach. Zwei leicht verletzte Fahrzeuglenker und ein Schaden im unteren fünfstelligen Eurobereich sind das Ergebnis eines Crashs am Mittwochmittag.


Zwei Leichtverletzte und rund 28.000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich gestern Mittag bei Biberbach ereignet hat. Der Fahrer eines Audi aus dem Bereich Rötz krachte frontal in die Seite eines Kleintransporters, weil dessen Fahrer die Vorfahrt missachtet hatte. Der 56-jährige Fahrer des blauen Mercedes-Lieferwagens war auf der Straße, die von Witzelsmühle an der Kläranlage vorbei Richtung Biberbach führt, unterwegs.

An der Einmündung zur Kreisstraße übersah er nach Angaben der Polizei offenbar den Audi des 28-Jährigen, der von Hiltersried Richtung Kreisverkehr fuhr. Es kam zum Zusammenstoß: Der Audi erfasste den Lieferwagen frontal an dessen rechter Fahrzeugseite. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in ein Feld geschleudert. Beide Fahrer blieben unverletzt, wurden aber vorsorglich ins Krankenhaus Cham gebracht. Die Feuerwehren aus Biberbach und Loitendorf/Trosendorf übernahmen Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung. Die Einsatzleitung hatten Kreisbrandinspektor Norbert Auerbeck und Kreisbrandmeister Manfred Schneider. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von rund 18.000 Euro, am Kleintransporter von etwa 10.000 Euro.