Dem Willen, sich durch das Ja-Wort und den Bund der Ehe die große Liebe zu schwören, kann Corona offenbar nur wenig anhaben. Das Heiraten ist in Pandemiezeiten durch immer neue Einschränkungen und kurzfristige Verordnungen kompliziert geworden, trotzdem "trauen" etliche Paare. Ziemlich alle Bereiche des Lebens müssen in der Corona-Krise eingeschränkt werden, damit das Infektionsrisiko minimiert wird. Dies gilt auch für den schönsten Tag im Leben, wie die Trauung von vielen bezeichnet wird.