Traumberuf Gerüstbaumeister Männer ohne Nerven

Starke Männer ohne Nerven: Hoch oben auf dem Gerüst warten Gerüstbaumeister Daniel Früchtl (mitte), sein Azubi Tobias Trum (links) und einer seiner elf Mitarbeiter auf die nächsten Teile. Foto: Binder

Am Anfang war nichts. So fängt die Geschichte von Gerüstbaumeister Daniel Früchtl an. Und zwar jeden Tag. Wenn er zu einer Baustelle kommt, muss er immer wieder von Neuem, und zwar ganz von unten am Boden beginnen.

Stück für Stück, Rahmen für Rahmen, Boden für Boden baut er mit seinen Männern sichere Arbeitsplattformen für die anderen Baufirmen auf. Das Besondere daran: Früchtl ist quasi der einzige Profi auf diesem Gebiet in weitem Umkreis.

"Gerüstverleiher gibt es wie Sand am Meer. Gerüstbaumeister kenne ich sonst keinen bei uns", sagt der gebürtige Blaibacher.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 29. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading