Sozialpädagogische und psychotherapeutische Arbeit beschränkt sich zumeist auf erkrankte Menschen und Opfer von Gewalttaten oder Unglücken. Einen ähnlichen, wenn nicht sogar einen übergeordneten Wert für die Gesellschaft hat jedoch die Gesprächstherapie für Straftäter. Um die Herangehensweise der Fachkräfte an die Psyche verurteilter Vergewaltiger, Schläger oder Ähnliches zu verstehen, sprach die Heimatzeitung mit der erfahrenen Systemischen Therapeutin, Beraterin und Supervisorin Elfriede Held.