Wenn ein Mensch sich entscheidet, aus freien Stücken sein vorzeitiges Ableben zu vollziehen, hinterlässt dies eine Leere auf vielen Ebenen. Während die Person physisch Gesellschaft und Gemeinschaft verlässt, bringt sie auch unendliche Leere in die Psychen ihrer Liebsten und Nächsten.

Ein Mensch stirbt selten alleine, mit ihm vergeht auch immer ein Umfeld. Ein Mensch leidet auch selten alleine, Angehörige und Freunde ächzen ebenso unter dem Leid einer geschätzten Person, manchmal lauthals, oft im Stillen.