Trauer im Nationalpark Lusen Letzte Wölfin im Tier-Freigelände ist gestorben

Die über 13-jährige Wölfin ist altersbedingt gestorben. Foto: Archivbild/Patrik Stanek

Traurige Nachrichten aus dem Nationalparkzentrum Lusen: Die letzte Wölfin im Tier-Freigelände des Parks ist altersbedingt gestorben. 

Wie die Verwaltung des Nationalparks mitteilte, wurde die Wölfin 13 Jahre alt. Für einen Wolf ein durchaus stolzes Alter: In der Wildnis werden die Tiere selten älter als 13. In den vergangenen Wochen hatte die Wölfin bereits alleine in dem Gehege gelebt. Das Gehege soll nun vorerst ertüchtigt werden, ehe es erneut belegt wird. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading