Transfer nun fix Jann George wechselt zum FC Erzgebirge Aue

, aktualisiert am 04.01.2022 - 12:17 Uhr
Jann George (l.) verlässt den SSV Jahn Regensburg nach sechseinhalb Jahren in Richtung Aue. Foto: Fabian Roßmann/SSV Jahn

Der SSV Jahn Regensburg und Jann George gehen nach sechseinhalb Jahren getrennte Wege. Wie bereits am Montag auf idowa-Sport vermeldet, verlässt der Stürmer den Zweitligisten aus der Oberpfalz mit sofortiger Wirkung und schließt sich dem Liga-Konkurrenten FC Erzgebirge Aue an. Das gaben die Regensburger in einer Pressemitteilung am Dienstagvormittag bekannt.

Der gebürtige Nürnberger kam im Juli 2015 von der Zweitvertretung der SpVgg Greuther Fürth zum SSV Jahn. In dieser Zeit absolvierte George für die Regensburger insgesamt 192 Pflichtspiele (37 Tore, 27 Torvorlagen). Vor allem durch seine Leistungen in der Regionalliga und der Dritten Liga wird George den Fans in Erinnerung bleiben. „Jann war mehrere Jahre zentraler Leistungs- und auch Identitätsträger unserer Mannschaft. Die jüngste Geschichte des Jahn hängt unzweifelhaft eng mit Jann George zusammen. Zuletzt allerdings wurde in den Gesprächen deutlich, dass sich Jann mehr Spielzeit wünscht. Wir konnten ihm diese für die Rückserie nicht garantieren. So haben wir seinem Wunsch nach einer persönlichen Neuausrichtung entsprochen und wünschen ihm sowohl privat als auch beruflich für die Zukunft nur das Beste“, sagt der Geschäftsführer Sport Roger Stilz über den Wechsel.

George spielt in dieser Saison kaum eine Rolle

In dieser Spielzeit lief es für George beim SSV Jahn nicht so recht. In 18 Spielen stand der Rechtsaußen erst 43 Minuten auf dem Feld. Seit dem 0:2 gegen den FC St. Pauli Ende August kam er gar nicht mehr zum Einsatz. „Ich bin dem SSV Jahn und allen Verantwortlichen sehr dankbar für die tolle und erfolgreiche Zeit, die ich in nun über sechs Jahren beim SSV Jahn erleben durfte. Der Abschied fällt mir also nicht leicht. In Erinnerung bleiben viele unvergessliche und emotionale Momente mit der Mannschaft und der Stolz darauf, was wir gemeinsam in den vergangenen Jahren beim SSV Jahn erreicht haben“, sagt George dennoch, fügt aber an: „Ich möchte nun aber eine neue sportliche Herausforderung suchen, mich in einem neuen Umfeld beweisen und vor allem wieder mehr Spielzeit sammeln. Deshalb freue mich auf die neue Aufgabe beim FC Erzgebirge Aue.“

Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Da der Vertrag des Stürmers aber am Saisonende ausgelaufen wäre, sollte sich die Ablösesumme in Grenzen halten.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading