Tragödie in Neumarkt-St.-Veit Familienvater kommt bei schwerem Unfall ums Leben

Bei einem schrecklichen Unfall nahe Neumarkt-St.-Veit ist am Sonntagabend ein 39-jähriger Mann ums Leben gekommen. Foto: Dominik Götz/Pressefotografie24

Bei einem schrecklichen Unfall in Neumarkt-St.-Veit (Kreis Mühldorf am Inn) ist am Sonntagabend ein 39-jähriger Mann ums Leben gekommen. Sein neun Jahre alter Sohn und ein 17-jähriges Mädchen, die mit im Auto saßen, wurden schwer verletzt. 

Laut ersten Informationen war der 39-Jährige gegen 22.45 Uhr auf der Staatsstraße 2086 in Richtung Massing unterwegs. Wohl wegen nicht angepasster Geschwindigkeit verlor er bei Neumarkt-St-Veit die Kontrolle über seinen Wagen und krachte gegen einen Baum auf der linken Straßenseite. Der Aufprall war so heftig, dass der Mann und sein neun Jahre alter Sohn aus dem Wagen geschleudert wurden. Der Vater erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, sein Sohn und die 17-Jährige wurden mit schweren Verletzungen in unterschiedliche Krankenhäuser geflogen. Laut Polizei ist der Zustand des Jungen mittlerweile stabil, die Verletzungen des Mädchens sind nach wie vor lebensbedrohlich. 

Die Straße war nach dem Unfall etwa vier Stunden lang gesperrt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang hat die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn übernommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 08631/3673-0 entgegen genommen. 

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading