Töging am Inn Bundespolizei rettet verwahrloste Husky-Welpen

Die vier Huskys wurden völlig verwahrlost im Kofferraum transportiert. Foto: Bundespolizei

Fahnder der Bundespolizei Mühldorf haben am Wochenende bei einer Kontrolle vier verwahrloste Husky-Welpen beschlagnahmt. 

Die Bundespolizisten hatten am späten Samstagabend auf der A94 bei Töging einen rumänischen Kleintransporter kontrolliert. Während sie die Personalien der vier Personen kontrollierten, hörten sie aus dem Kofferraum ein leises Wimmern. Kaum wurde er geöffnet, schlug den Beamten schon ein scheußlicher Gestank entgegen. Wie sich herausstellte, wurden in zwei Hundeboxen zwischen den Koffern vier Husky-Welpen transportiert. Die etwa fünf Wochen alten Tiere waren vom eigenen Urin durchnässt und mussten neben Kot und Erbrochenem ausharren. Die verwahrlosten Hunde wurden von den Ermittlern beschlagnahmt und anschließend in ein Tierheim gebracht. Auf die Halter kommen außerdem Verfahren wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz zu. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading