Nebliger Kopf, Gliederschmerzen, Fieber: Auch in Ostbayern plagen sich derzeit viele Betroffene mit den Symptomen einer Omikron-Infektion herum. Wir haben bei Johann Ertl, Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbands Straubing, nachgefragt: Wie erkennt man, dass man sich mit der neuen Coronavirus-Variante angesteckt hat? Und ab wann sollte man besser den Arzt rufen, als sich selbst gesund zu pflegen?

Herr Ertl, ab welchen Krankheitssymptomen sollte man sofort an Omikron denken?