TikTok-Tipp Bestatter und Influencer filmt live aus dem Leichenwagen

Egal, was die Zuschauer beschäftigt, der Bestatter Luis Bauer steht auf TikTok Rede und Antwort. Foto: Nicolas Armer/dpa
Egal, was die Zuschauer beschäftigt, der Bestatter Luis Bauer steht auf TikTok Rede und Antwort. Foto: Nicolas Armer/dpa

Luis Bauer hat einen ungewöhnlichen Nebenjob. Der 16-Jährige arbeitet in einem Bestattungsunternehmen und teilt seine Eindrücke auf TikTok.

Ist ein Sarg bequem? Und was passiert, wenn eine Frau mit Tampon stirbt? Wird das dann noch entfernt? Diese Fragen klingen vielleicht merkwürdig. Luis Bauer beantwortet sie auf seinem TikTok-Kanal "bestattungenburger" trotzdem. Denn er geht auf die Fragen seiner mehr als 750 000 Follower ein. Seien sie noch so kurios. Oder hast du dich schon mal gefragt, ob Tote noch schwitzen können?

@bestattungenburger #bestatter #tod #bestattung #verstorbener #sarg #fürth #bestattungenburger #burger ♬ FEEL THE GROOVE - Queens Road, Fabian Graetz

Der 16-jährige Luis arbeitet neben der Schule im Bestattungsunternehmen seines Vaters. Der in Fürth angesiedelte Betrieb ist nicht nur auf TikTok unterwegs. Auch auf Facebook, YouTube und Instagram teilt er Beiträge. Auch Luis' Vater Johannes Bauer ist in den sozialen Netzwerken mit seinem Beruf aktiv - schon seit 15 Jahren.

Posts aus dem Leichenwagen

Im Januar 2021 kam TikTok dazu. Seitdem werden die Videos, bei denen Luis vor der Kamera steht, häufig millionenfach geklickt. Für zartbesaitete Zuschauer sind die Inhalte aber nichts. Denn der Fürther berichtet sozusagen live aus dem Leichenwagen. Oder der Kühlung oder dem Versorgungsraum. Auch Asche, Knochen und natürlich Särge sind zu sehen. Dabei zielen Luis und sein Vater nicht darauf ab, möglichst krasse Inhalte zu posten. Nein, Ziel des Kanals ist es, den Leuten die Angst vor dem Thema Tod zu nehmen und es zu enttabuisieren. Und dazu gehört auch, den Beruf des Bestatters authentisch darzustellen. Die vielen Follower und deren Fragen zeigen, dass sie dem Thema durchaus offen gegenüberstehen. Luis wiederum zeigt mit dem Beantworten auch teils merkwürdiger Fragen, dass er die Anliegen seiner Zuschauer ernst nimmt und sozusagen moderne Aufklärungsarbeit betreibt. Und das bei einem Thema, das uns alle angeht und über das wir wahrscheinlich viel zu wenig wissen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading