Tierischer Einsatz in der Oberpfalz Verwirrtes Wildschwein attackiert Fahrradfahrer

In der Oberpfalz hat sich am Samstag ein Wildschwein in einem Ort verlaufen. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa/dpa

Ein Wildschwein hat am Samstag für Aufregung im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz gesorgt. Dort verlief es sich in einer Ortschaft und attackierte schließlich einen Radfahrer.

Gegen 8.15 Uhr gingen bei der Polizei die ersten Meldungen über ein freilaufendes Wildschwein in Pölling ein. Das Tier irrte der Polizei zufolge durch den Ort und fand den Weg zurück in den Wald nicht mehr. Dabei verwüstete es auch einige Grundstücke. Dann griff es in seiner Verwirrtheit einen vorbeifahrenden Radfahrer an und verletzte ihn schwer. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Polizei warnte die Menschen in der Umgebung von Pölling tagsüber unter anderem mit Lautsprecherdurchsagen. 

Inzwischen ist das Wildschwein aus dem Ort verschwunden. Mehrere Jäger und Polizisten suchten nach ihm, konnten es aber nicht finden. Die Beamten vermuten, dass das Tier im Wald wieder Unterschlupf gefunden hat. Es bestehe derzeit keine Gefahr für die Bevölkerung.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading