In den etwa anderthalb Jahren Bauzeit in der Rettenbachsiedlung wurden unter anderem 950 Meter Kanalrohre und über 2000 Tonnen Asphalt verbaut. Nun stehen die insgesamt rund 2,25 Millionen Euro teuren Bauarbeiten kurz vor dem Abschluss und sowohl die Stadt als auch die Stadtwerke und die Einwohner sind darüber erfreut.