THD-Ansiedlung im Kloster Metten tüftelt weiter an Lösung zur Parkplatzschaffung

Die geplante Ansiedlung des THD-Gesundheitszweiges im Kloster Metten wird die Marktgemeinde in Zukunft vor große Herausforderungen stellen. Foto: P. Kallus

Die Ansiedlung einer Dependance der THD im Kloster mit der Fakultät "Angewandte Gesundheitswissenschaften" beschäftigt die Mettener Bürger. Unklar erscheint dabei vielen, wie das Problem der Parkplatzschaffung für die rund 1.000 Studierenden, die dann zusätzlich den Klosterort frequentieren, zu lösen sei.

In der letzten Sitzung des Marktrates erreichten die Gremiumsmitglieder darum eine Reihe an Anfragen und Anträge zu dem Thema, die dort behandelt wurden. Auch der Erwerb von Immobilien durch den Markt wie das sogenannte Buchbinder-Haus steht mit den Erweiterungsplänen im Zusammenhang, wie Bürgermeister Erhard Radlmaier aufgrund einer der Bürger-Anfragen in Bezug dazu erklärte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 29. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading