Thanndorf Ehre den Lebenden und den Toten

Die neuernannte Ehrenfahnenmutter Ingeborg Doblinger (Mitte) mit der Festgestellschaft des diesjährigen Gründungsfestes: (v.l. sitzend) Festdamen Lena Gamsreiter und Theresa Meier, Festmutter Gerlinde Läng sowie Festdamen Katharina Plattner und Celine Putz. Foto: Angelika Gabor

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Vereinsjubiläum ließ die DJK Thanndorf nicht nur verdiente Mitglieder hochleben, sondern gedachte auch in einem Festakt der Verstorbenen.

Dass mit einer Vereinsgeschichte auch der Tod verbunden ist, machte die DJK Thanndorf mit einem besonderen Gedenken deutlich. Dank und Anerkennung sollte bei der Wortgottesfeier am Kriegerdenkmal den Menschen zuteilwerden, die den Verein mitprägten, die aber durch ihren Tod die Freude und den Stolz des Jubiläumsfestes nicht mehr miterleben konnten. Nach einem Kirchenzug, für den Petrus extra den samstäglichen Dauerregen einzustellen schien, versammelten sich Jubelverein, Ehrengäste und örtliche Vereine am Kriegerdenkmal von Sankt Martin.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading