Thailand FC Bayern eröffnet drittes Auslandsbüro: Standort Bangkok

Das Logo des FC Bayern München ist auf dem Vereinsgelände zu sehen. Foto: Jann Philip Gronenberg/dpa/Symbolbild/dpa

München (dpa/lby) - Der FC Bayern expandiert weiter und eröffnet in Bangkok ein neues Auslandsbüro. Es ist der dritte Standort nach New York (2014) und Shanghai (2017). Dies teilten die Münchner am Dienstag mit. Der deutsche Fußball-Rekordmeister möchte Südostasien nach den USA und China als seinen nächsten Fokusmarkt außerhalb Deutschlands erschließen. Der FC Bayern will mit seinem Büro in der thailändischen Millionenmetropole "den direkten Kontakt zu fußballbegeisterten Menschen intensivieren, Partnerschaften entwickeln und die bereits bestehenden Kooperationen zur Förderung von Talenten im Juniorinnen- und Juniorenbereich" ausbauen.

"Fußball ist in Thailand und ganz Südostasien die Sportart Nummer 1. In der Region lebt rund ein Viertel der gesamten Weltbevölkerung, und diese Menschen wollen wir gerne noch mehr für den FC Bayern begeistern", sagte Vorstandschef Oliver Kahn. "Es geht uns darum, einen nachhaltigen Austausch mit den Fans vor Ort zu erreichen. Wir freuen uns sehr auf viele gemeinsame Projekte mit den Millionen von fußballbegeisterten Anhängern im südostasiatischen Raum."

Nach Vereinsangaben gibt es in Südostasien aktuell 39 FC-Bayern-Fanclubs. Im Sommer 2017 machte die sogenannte Audi-Summer-Tour für ein Gastspiel der Münchner Profis in Singapur Station. 2000 absolvierte der FC Bayern ein Freundschaftsspiel gegen die thailändische Nationalmannschaft.

© dpa-infocom, dpa:220222-99-238909/3

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading