Testangebot Container am Plattlinger Ludwigplatz ab Montag in Betrieb

Bürgermeister Hans Schmalhofer (l.) und Apotheker Andreas Honsa beim Container, in dem ab Anfang kommender Woche getestet wird. Foto: Oliver Grimm

Die Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe, überall werden die Impf- und Testkapazitäten ausgeweitet. Ab kommenden Montag besteht auch wieder in der Plattlinger Innenstadt die Möglichkeit, sich auf das Virus testen zu lassen.

Der Container hierfür steht seit gestern am Ludwigplatz, in der Nähe des Einzelhandelsgeschäftes Hefele. Betrieben wird die Station von Andreas Honsa von der Spitzweg-Apotheke. Die zweite Teststation beim Globus-Markt, welche die Apotheke dort betreibt, bleibt zusätzlich bestehen. Sie ist Montag bis Samstag von 10 bis 16 Uhr offen.

Die Plattlinger hatten in der Stadtmitte bereits eine Schnellteststation im Gartenhaus des Bürgerspitals. Am 1. September wurde diese jedoch wegen nachlassender Nachfrage geschlossen. Doch die jüngsten Zahlen sprachen dafür, diese wieder in Gang zu setzen, allerdings in der Grünanlage vor dem Geschäft Hefele.

Terminvereinbarung ratsam

Apotheker Andreas Honsa bedankt sich bei Bürgermeister Hans Schmalhofer, dass er es so schnell ermöglicht hat, einen Container aufzustellen. Es besteht ein Einbahnstraßensystem.

Den Bürgern wird allerdings geraten, sich vorher auf der Seite unter apo-schnelltest.de/apotheke-plattling einen Termin zu vereinbaren. Der Test wird an einem Fenster vorgenommen, das Ergebnis kommt per Mail. Wer ohne Voranmeldung eintrifft, muss möglicherweise etwas warten. Start ist am Montag, 22. November. Die Seite für die Anmeldung ist bereits freigeschaltet. Geöffnet ist das neue Schnelltestzentrum montags bis freitags von 8 bis 11 und 15 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr. "Man kann sich zweimal die Woche kostenlos testen lassen", sagt Honsa.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading