Schwer gestürzt ist ein Pedelec-Fahrer am Montagnachmittag in einem Waldstück bei Teisnach, wie die Polizei Viechtach am Dienstag mitteilte. Der 67-Jährige war auf einem Waldweg unterwegs. Als er eine Böschung herunterfuhr, rutschte er auf herumliegenden Zapfen aus und stürzte.

Den Notruf konnte er noch selbst verständigen. Die integrierte Leitstelle Straubing alarmierte neben Rettungsdienst und Bergwacht auch den Rettungshubschrauber Christoph 15. Aufgrund des Meldebildes entschied sich der Einsatzleiter der Bergwacht für die Aufnahme eines Luftretters der Bergwacht in den Rettungshubschrauber direkt an der Bergrettungswache in Ruhmannsfelden.

Mittels Rettungswinde konnten Notarzt sowie Bergwacht-Luftretter bereits einige Minuten nach Eingang des Notrufs direkt am Einsatzort in Teisnach abgeseilt werden. Nach der Versorgung wurde der schwer verletzte Radfahrer mit der Rettungswinde geborgen und ins Klinikum Straubing geflogen.