Teisnach R & S investiert vier Millionen in Energiekonzept

Rohde & Schwarz hat in ein neues Energiekonzept investiert. Foto: Rohde & Schwarz

"Für uns ist der umweltschonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen und die Minimierung der Umweltbelastung selbstverständlich." Rohde & Schwarz-Werkleiter Johann Kraus unterstreicht mit dieser Aussage das jahrelange Engagement des Technologiekonzerns in Sachen Umweltschutz: "Unser Energiekonzept 2025 ist hier der nächste Schritt. Wir nehmen unter anderem ein drittes Blockheizkraftwerk in Betrieb. Insgesamt investieren wir erneut vier Millionen Euro in Umweltschutzmaßnahmen. Dadurch senken wir gleichzeitig den CO2-Ausstoß um 9. 000 Tonnen pro Jahr und sparen rund drei Millionen Kilowattstunden Strom ein - das entspricht einem Verbrauch von rund 760 Haushalten."

Durch ständige Werkserweiterungen ist der Standort Teisnach des Münchner Technologiekonzerns von ursprünglich 6.000 Quadratmetern Fertigungsfläche in den vergangenen 50 Jahren auf 74.000 Quadratmeter angewachsen. Effizientes Heizen und Kühlen nehme deshalb immer mehr an Bedeutung zu. Bereits 2014 installierte Rohde & Schwarz zwei Blockheizkraftwerke. Ein drittes wird noch heuer in Betrieb gehen. Investition: rund 1,3 Millionen Euro.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading