Handy-Diebstahl, frisierte Mofas und Graffiti-Schmierereien: Die Fälle sind echt, aber die 24 Deggendorfer Richter sind so jung wie die Beteiligten selbst. Sanktionen werden beim "Schülergericht", das es seit zwei Jahren gibt, auf Augenhöhe ausgesprochen. Am Montagnachmittag besuchte Bayerns Justizminister Georg Eisenreich den Deggendorfer "Teen Court".