Hoher Besuch hatte sich am Donnerstag in der Vilsgemeinde angekündigt: Erzbischof Friedrich Wetter kam, um die Miniaturkrippenausstellung und die Schlosskirche im Wasserschloss zu besuchen.

Nicht weniger als 570 Exponate sind ausgestellt und bis einschließlich 24. Dezember zu besichtigen. Der ehemalige Verwaltungsleiter Konrad Baumgartner hat die Krippen von 36 Leihgebern aus 39 Ländern zusammengetragen. Die meisten stammen aus neun Sammlungen, unter anderem dem Diözesanmuseum Freising, von einem Pfarrer aus Neuhaus und von einer Expertin für Klosterarbeiten aus Mauern, erklärte Karbaumer. Von ihm stammen Konzeption und Organisation der Ausstellung. Ihm zur Seite stand Gemeinderätin Dr. Anneliese Mayer. Der prominenteste Leihgeber ist Friedrich Kardinal Wetter.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.