Taufkirchen Es ist angerichtet für das Traditionsvolksfest

Schon voller Vorfreude waren alle Anwesenden bei der Bierprobe für das bevorstehende 59.Taufkirchener Traditionsvolkfestes. Foto: hk

"Der Festmärzen schmeckt wieder vorzüglich, es ist hervorragend gelungen", betonte der Volksfestreferent Stefan Haberl. Die Verantwortlichen testeten am 24. Juni im Bräustüberl bereits vorab das würzig süffige, bernsteinfarbene Festmärzen der Guts- und Brauereigenossenschaft Taufkirchen.

Die Generalprobe wurde dabei bravourös im Lokal Bräustüberl der Festwirte Helmut Jell, Manuela und Franz Jell bestanden. Das mittlerweile 59. Taufkirchener Volksfest in der Zeit von Freitag, 12. Juli, bis einschließlich Sonntag, 21. Juli, unter der Schirmherrschaft vom Bezirksrat, Kreisrat und erstem Bürgermeister Franz Hofstetter kann somit beginnen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Musikgruppe "Oiahand Durchanand" unter der Leitung von Elisabeth Hermannskirchner. Den Gästen aus nah und fern steht somit wieder ein süffiges Festbiermärzen bereit. Der getestete Gerstensaft wurde für sehr gut, süffig und angenehm mild befunden, betonte Volksfestreferent Stefan Haberl. "Unser Bier schmeckt wieder himmlisch", lobte der zweite Volksfestreferent Thomas Unterreitmaier bei der Bierprobe.

"Endlich geht's los", sagte Christine Aulechner, Sachbearbeiterin Volksfest der Vilsgemeinde Taufkirchen. Die Zusammenarbeit mit den beteiligten Festwirten und den beiden Volksfestreferenten Stefan Haberl und Thomas Unterreithmaier funktioniere hervorragend, "allesamt ziehen wir gemeinsam an einem Strang". Aber man sei nicht nur zusammengekommen, um zu prüfen, ob der Festmärzen der Taufkirchner Guts- und Brauereigenossenschaft schmeckt. Man wolle sich auf der Taufkirchner Traditionswies'n, übrigens das zweitgrößte Volksfest im Erdinger Landkreis, treffen, um Geselligkeit, Tradition und Brauchtum zu pflegen, auszuspannen und den Alltag hinter sich zu lassen. Das hervorragende und gut abgelagerte Spitzenfestmärzenbier ist nach einem Originalrezept mit 13,8 Prozent Stammwürze und 5,9 Prozent Alkohol gebraut. Unterreitmaier wünschte dem zehntägigen Taufkirchener Volksfest einen guten und harmonischen Verlauf, viele zufriedene Gäste und viele ausgeschenkte Liter Bier; den Fieranten und allen Schaustellern ebenfalls gute Geschäfte sowie das passende weißblaue und ideale Volksfestwetter, nicht zu heiß und nicht zu kalt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading