Talente aus Umgebung Bad Kötzting schnappt sich zwei junge Spieler

Zwei Neue am Roten Steg: Lukas Rädlinger und Philipp Berzl. Foto: 1. FC Bad Kötzting / Collage: idowa

Der Mitte-Landesligist 1. FC Bad Kötzting hat für die Saison 2022/23 zwei weitere Talente aus der Umgebung verpflichtet. Vom ASV Cham kommt U19-Kapitän Lukas Rädlinger (19). Der zweite Neue ist Philipp Berzl (21), der bisher bei der DJK Arnschwang spielte.

Lukas Rädlinger ist aktuell der Spielführer der U19 des ASV Cham und wechselt im Sommer an den Roten Steg. "Lukas ist ein äußerst bodenständiger junger Mensch, der sich in den Gesprächen sehr vorbildlich verhalten hat. Er ist in der Defensive aufgrund seiner Flexibilität überall einsetzbar. Ich bin mir sicher, dass er seinen Weg bei uns machen wird. Wir sind stolz, ihn nun an Board zu haben", sagt Marco Dellnitz, der bei den Badstädtern für die sportlichen Belange verantwortlich ist. Rädlinger, der es in dieser Saison auch auf einen Kurzeinsatz im Bayernliga-Herren-Tea gebracht hat, freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich habe mich für den 1.FC Bad Kötzting entschieden, da es für meine Entwicklung in der der aktuellen Phase der beste Schritt ist. Ausserdem spielen bereits viele Spieler im Club, die ich kenne. Ich freue mich bereits enorm auf die neue Saison."

Der 1,86 Meter große Philipp Berzl spielt aktuell noch für den Bezirksligisten DJK Arnschwang, wo er es in der laufenden Saison auf 16 Einsätze (3 Tore) gebracht hat. "Philipp war bereits in der Jugend bei uns im Verein. Es war relativ schnell klar, dass er zu uns möchte. Er hat gute Voraussetzungen und will sich bei uns durchsetzen. Wir freuen uns sehr auf ihn", sagt Dellnitz weiter. "Ich freue mich zu dem Verein zurückzukehren, wo ich die längste Zeit meiner Jugendlaufbahn verbracht habe. Die Möglichkeit mich in Kötzting persönlich weiterzuentwickeln, sowie der Plan, vermehrt jungen Spielern eine Chance zu geben, hat mich letztlich überzeugt", sagt Berzl.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading