Tag zwei auf der CSU-Klausur Söder: 1.500 Flüchtlinge sind "ein guter Kompromiss"

1.500 Füchtlinge aus Moria aufzunehmen sei "ein guter Kompromiss", sagte der bayerische Ministerpräsident am Dienstag am Rande der Herbstklausur der CSU-Landtagsfraktion in München. Foto: Markus Peherstorfer

CSU-Chef Markus Söder unterstützt den Vorschlag von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), 1.500 Flüchtlinge aus dem zerstörten griechischen Lager Moria in Deutschland aufzunehmen. Das sei "ein guter Kompromiss", sagte der bayerische Ministerpräsident am Dienstag am Rande der Herbstklausur der CSU-Landtagsfraktion in München.

An diesem Dienstag geht es bei der CSU-Klausur vor allem um die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Wirtschaft - und was die Politik dagegen tun kann. Zu Gast sind Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Hildegard Müller, die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie. Dabei dürften die Christsozialen erneut Kaufprämien für Autos mit Verbrennungsmotor fordern.

Mehr zum Thema lesen Sie am Mittwoch in Ihrer Heimatzeitung und bereits am Dienstagabend auf idowa.plus.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading