Um das Bebauungsgebiet an der Falkensteiner Straße in Sulzbach ausweisen zu können, musste es zuvor aus dem Landschaftsschutzgebiet genommen werden - jedenfalls die zwei Drittel, die drin waren. Der Gemeinderat entschied sich bei seiner Sitzung am Donnerstagabend gegen die Stimmen von Brigitte West und Nicolai Bube für diese Herausnahme und beschloss zudem die Aufstellung des entsprechenden Bebauungsplans.

Vor zwei Monaten hatte ein Vertreter der Erschließungsfirma Bachl dem Gemeinderat eine Überplanung des Gebiets mit rund 30 Parzellen vorgestellt, wogegen im Anschluss das Bürgerforum in einer Flugblattaktion Stimmung machte (die Donau-Post berichtete). Wenn der Gemeinderat an der Falkensteiner Straße in Sulzbach ein Baugebiet wolle, müsse er die Herausnahme der entsprechenden Teilfläche aus dem Landschaftsschutzgebiet beschließen, machte Geschäftsstellenleiter Stefan Unertl deutlich. Erst dann könne in das Aufstellungsverfahren eingetreten werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. Januar 2019.