Sünching Explosiver Fund: Panzerabwehrgranate im Wald

Mitten in einem idyllischen Wald bei Sünching hat ein Spaziergänger einen gefährlichen Fund gemacht. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner/dpa

Ein Spaziergänger hat in einem Wald bei Sünching eine gefährliche Entdeckung gemacht. Deswegen war dort an Gründonnerstag der Kampfmittelräumdienst im Einsatz.

Am Donnerstag gegen 9.30 Uhr meldete ein umsichtiger Spaziergänger bei der Polizei, dass er in einem Waldstück des Zwolfer Holz bei Sünching eine Granate gefunden habe. Tatsächlich stellten die Beamten vor Ort fest, dass es sich dabei um eine alte Panzerabwehrgranate, vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg, handelte.

Nachdem der Fundort weiträumig abgesperrt worden war, sprengten die verständigten Spezialkräfte des Kampfmittelräumdienstes die Granate vor Ort.

Der Finder hatte laut Polizei genau richtig gehandelt: Nach Feststellung des gefährlichen Gegenstandes habe er sich in Sicherheit gebracht und umgehend die Polizei verständigt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading