Streit in Neufahrn Mann sticht mit Messer auf Mitbewohner ein

Symbolbild Polizei Messer Messerangriff Messerattacke
Bei einer Auseinandersetzung in Neufahrn erlitt ein 26-Jähriger Stichverletzungen (Symbolbild). Foto: imago/Insadco

Ein Mann soll am Freitag in Neufahrn bei Freising seinen Mitbewohner mit dem Messer angegriffen und verletzt haben. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest.

Der Streit, der bereits seit längerem zwischen dem 40- und dem 26-Jährigen schwelte, eskalierte am Freitag gegen Mitternacht. Beide bewohnen in einer Arbeiterunterkunft ein gemeinsames Zimmer. Wie die Polizei berichtet, schlugen sich die beiden zunächst, dann nahm der 40-Jährige ein Messer und verletzte seinen Kontrahenten einmal im Schulterbereich und einmal am Bauch. Der 26-Jährige, der selbst angetrunken war, musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Bei dem 40-Jährigen stellte die Polizei fest, dass er sehr betrunken war. Ein Alkoholtest ergab zwei Promille. Er wurde vorläufig festgenommen, wurde am Samstag aber wieder entlassen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading