Wohl kaum jemals zuvor wurde in Deutschland so heiß und erbittert über Schulen diskutiert, wie aktuell während der Corona-Pandemie. Im Blickpunkt stehen, wenn es um die Frage von möglichen Öffnungen geht, vor allem die Gymnasien und die Grundschulen. Von Fachoberschulen (FOS) und Berufsoberschulen (BOS) ist hingegen eher selten die Rede. Hat dies womöglich auch Auswirkungen auf die Politik? Fallen diese Schularten etwa, wenn es um Erleichterungen geht, in der Wahrnehmung hinten runter?