Weil Straubing dringend neue Gewerbeflächen braucht und nach Möbel Wanninger, Media-Markt und Hornbach auf der anderen Straßenseite der B 20 Entwicklungspotenzial vorhanden ist, will die Stadt hier das neue Gewerbegebiet "Eglseer Breite" ausweisen. Es soll nach selbstauferlegten strengen Regeln der Nachhaltigkeit entwickelt werden.

Nun hat die Regierung von Niederbayern bei der Vorbereitung zur Änderung des Flächennutzungsplans trotz intensiver Vorgespräche auf höchster Ebene offensichtlich fadenscheinige Argumente gegen die Pläne konstruiert. Das sorgt nicht nur bei Stadtplaner Oliver Vetter-Gindele für Verwunderung.