Er ist der ideale Straßenbaum: Der Japanische Schnurbaum (Styphnolobium japonicum/früher Sophora japonica) hält Hitzewellen und Trockenheit aus und ist unempfindlich gegen Abgase. Ältere Bäume vertragen frostige Temperaturen bis zu minus 25 Grad.

Junge Bäume benötigen allerdings in der Eingewöhnungsphase in ungünstigen Lagen etwas Frostschutz. Der Schnurbaum ist aber nicht nur hart im Nehmen, sondern während der Blütezeit auch noch eine exotische Schönheit und reiche Nahrungsquelle für Insekten. Die bis zu 30 Zentimeter langen gelb-weißen Blütenstände sind ein wahrer Hingucker, zumal sie erst von Juli bis Anfang September erscheinen. So spät blüht bei uns kein anderer Laubbaum.