"Aus für den bekanntesten ostbayerischen Tanztempel", nur eine von zig Zeilen in Beiträgen, die am Montagvormittag in den Sozialen Medien kursierten. Sie bezogen sich auf eine angebliche Schließung des Straubinger "Bienenkorbs" an der Senefelderstraße. Von einem neuen Eigentümer war die Rede. Auch am Dienstag herrschte noch größtenteils Unklarheit.