Der Diebstahl von Impf-Aufklebern im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis Straubing ist offenbar nur die Spitze des Eisbergs. Es läuft dort hinter den Kulissen in mancher Hinsicht anscheinend nicht rund. Jedenfalls nicht so, wie sich das jemand vorstellt, der als Leitender Arzt dort Verantwortung zu tragen hat. Am Freitag haben Dr. Julia Hempel, Ärztliche Leiterin, und Koordinierungsarzt Dr. Wolfgang Schaaf ihren Rückzug aus dem Impfzentrum erklärt.

"Wegen unüberbrückbarer Meinungsverschiedenheiten mit dem Betreiber des Impfzentrums (IMS) zu den Aufgaben der ärztlichen Leitung", so formulieren es Hempel und Schaaf in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Der Impfbetrieb ist davon nicht tangiert. Er läuft unbeschränkt weiter.

Der Diebstahl von Impf-Aufklebern soll der Tropfen gewesen sein, der das Verhältnis zur Betreiberfirma des Impfzentrums getrübt hat. Insidern zufolge soll es die ärztliche Leiterin gewesen sein, die die nicht zu duldende Unregelmäßigkeit aufgedeckt und pflichtgemäß gemeldet hat.