Der EHC hat wieder eine funktionsfähige Führungsmannschaft. Bei der Wiederholung der vom Registergericht nicht anerkannten Vorjahreswahl wurde der frühere Profi Peter Zankl einstimmig zum Präsidenten gewählt. Vizepräsidenten wurden der frühere Tigers-Spieler Oliver Vöst und Tigers-Gesellschafter Axel M. Koch. Der Vorgänger-Vorstand wurde nicht entlastet. Grund dafür sind kriminalpolizeiliche Ermittlungen gegen ein früheres Vorstandsmitglied wegen verschwundener Vereinsgelder.

Der Antrag auf Nicht-Entlastung kam vom bisherigen Vize-Vorstand Markus Böhm. "Wir mussten Anzeige erstatten", erklärte Böhm, "die strafrechtlichen Ermittlungen laufen." Hintergrund: Offenbar waren unbemerkt vom Böhm und dem bisherigen Vorsitzenden Hannes Süß von einem dritten Funktionär Gelder auf Konten außerhalb des Vereins umgeleitet worden. Es soll sich um eine mittlere fünfstellige Summe handeln.