Straubinger Bezirksligist Hierl und Altenstrasser verlassen den VfB

Ist nicht mehr Teammanager des VfB Straubing: Bert Hierl. Foto: fab

Teammanager Bert Hierl und Co-Spielertrainer Lucas Altenstrasser verlassen zur Winterpause den Bezirksliga-Tabellenführer VfB Straubing.

Diese Meldung kam dann doch sehr überraschend. Der bisherige Teammanager Bert Hierl ist von seinem Amt beim VfB Straubing zurückgetreten. Das bestätigten Verein und Funktionär am Freitag. Hierl selbst will sich zu den Hintergründen nicht äußern, er habe mit dem Verein Stillschweigen dazu vereinbart.

Ob ihm der Schritt schwergefallen sei? „Ja, irgendwie schon“, sagt Hierl, richtet den Blick dann aber auch gleich in die Zukunft: „Ich bin auch mit anderen Vereinen in Kontakt. Da wird sich für mich schon wieder etwas ergeben.“

Neben Hierl verlässt auch der bisherige Co-Spielertrainer Lucas Altenstrasser den Club. „Es hat nach gut zweieinhalb Jahren einfach nicht mehr zusammengepasst. Eine Zusammenarbeit bis zum Ende der Saison wollten wir daher nicht weiterführen und Lucas für die Rückrunde keine Steine in den Weg legen“, sagt der zweite Vorsitzende Andreas Kröber in einer Stellungnahme. Demnach sei dies auch der Auslöser für den Rücktritt Hierls gewesen – als Sponsor bleibe er dem Verein allerdings erhalten.

Bange vor der Zukunft ist dem VfB ohnehin nicht. „Mit Gregor Mrozek haben wir weiterhin einen top-engagierten Trainer, der hervorragende Arbeit leistet“, sagt Kröber. Er spricht von einer „sehr guten Stimmung und absolut intakten Mannschaft.“ Zur Winterpause führen die Straubinger die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung an. Beim VfB wünscht man sich nun, dass – anders als im vergangenen Jahr – die Tabellenführung bis zum Ende Bestand hat und damit der Aufstieg in die Landesliga steht.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading