Straubinger AfD-Politikerin Abgeordnetenbüro von Corinna Miazga beschädigt

, aktualisiert am 10.07.2021 - 13:17 Uhr
Unbekannte haben am Donnerstagabend eine Scheibe des AfD-Büros in der Rosengasse in Straubing beschädigt. Foto: Susanne Pritscher

In der Nacht auf Freitag wurde die Fensterscheibe des Abgeordnetenbüros von Corinna Miazga (AfD) in Straubing erheblich beschädigt. Die Polizei und auch Miazga selbst vermuten eine politisch motivierte Tat. 

Laut Polizeibericht hatte ein Zeuge gegen 21.35 Uhr beobachtet, wie zwei Unbekannte die Scheibe in der Rosengasse mit einem Stein beschädigten. Danach flüchteten die Täter in Richtung Theresiencenter. Von ihnen liegt leider nur eine vage Beschreibung vor. Der erste Täter soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein und einen dunkelblauen Kapuzenpullover getragen haben. Sein Komplize war mit geschätzt 1,90 Meter etwas größer und trug einen weißen Kapuzenpulli. Beide sollen etwa 20 Jahre alt gewesen sein.

Da es sich bei dem beschädigten Gebäude um das Büro der Bundestagsabgeordneten Corinna Miazga handelt, ermittelt die Kriminalpolizei Straubing wegen des Verdachts einer politisch motivierten Straftat. Vor Ort wurden mehrere Spuren gesichert, auch der verwendete Stein wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden an dem Büro dürfte etwa 5.000 Euro betragen.

Corinna Miazga selbst sagte gegenüber unserer Mediengruppe: "Ich halte die Tat für politisch motiviert. Es ist nicht das erste Mal, dass so etwas passiert." Bereits in der Vergangenheit seien Parolen auf das Fenster ihres Büros geschmiert worden. Sie vermutet, dass die Täter aus der linken Szene stammen. 

Hinweise zu den beiden Tätern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 09421/868-0 entgegen. 

Info:

Corinna Miazga ist seit 2013 Mitglied der AfD, seit 2017 Bundestagsabgeordnete und wurde 2019 zur Landesvorsitzenden in Bayern gewählt. Sie ist auch Mitglied im Straubinger Stadtrat. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading