Straubinger Adventskalender Goldenes Nikolauslos und viele Preise

Freuen sich auf den Straubinger Adventskalender (v.l.): Bürgermeister Dr. Albert Solleder, Franz Ebenbeck vom gleichnamigen Reisebüro, Rechtsanwalt Siegfried Markl, Kassier Ingbert Griesbauer, Marketingleiterin Claudia Karl-Fischer, Stefan Schindlbeck vom gleichnamigen Autohaus und Organisator und Initiator Josef Stelzl. Foto: Jessica Seidel

Seit bereits 15 Jahren gehört der Straubinger Adventskalender zur Vorweihnachtszeit in der Region. Zum kleinen Jubiläum haben sich die Verantwortlichen ein kleines extra Schmankerl einfallen lassen: Die beliebten Lospäckchen enthalten ein zusätzliches goldenes Nikolauslos - und so eine exklusive zusätzliche Gewinnchance.

"Es geht nicht darum, einen Verkaufsrekord zu knacken", betonte Josef Stelzl, Initiator und Vorsitzender des Vereins Straubinger Adventskalender bei der Vorstellung der Aktion. Man freue sich einfach über jeden Euro, der reinkomme. Denn: Wer Lose kauft, kann nicht nur Preise gewinnen, sondern mit jedem gekauften Los Menschen in der Region unterstützen, die unverschuldet in Not geraten sind. Besonders stolz sei er, dass alle 24 Sponsoren der vergangenen Aktion den Adventskalender auch dieses Jahr wieder unterstützen. "Das hat es bisher noch nicht gegeben."

Rund 2.000 Päckchen noch zu haben

Ebenfalls neu ist das goldene Nikolauslos. "Wir wollten für das 15. Jahr etwas Besonderes machen", erklärte Claudia Karl-Fischer, Marketingleiterin des Straubinger Tagblatts. Das goldene Los ist exklusiv in den traditionellen Lospäckchen zu finden, von denen es nur 3.000 Stück gibt. "Etwa 1.000 Päckchen haben wir bereits verkauft." Zu bekommen sind die weihnachtlichen Päckchen für 28 Euro im Leserservice des Straubinger Tagblatts und ab 22. November beim Loshäuschen am Christkindlmarkt. Insgesamt 25 Lose sind darin enthalten. Mit dem Extra-Los, dem goldenen Nikolauslos, kann man an der Auslosung am 5. Dezember teilnehmen, bei der es einen Straubingscheck im Wert von 5.000 Euro zu gewinnen gibt. Die hübschen Päckchen, in denen die Lose stecken, wurden von der Hülsen- und Kartonagenfabrik Müller gestiftet.

Die Auslosungen werden heuer wieder im Verlagsgebäude des Straubinger Tagblatts stattfinden, wo jeden Abend um 18 Uhr der Tagesgewinner gezogen wird. Für die Hauptverlosung am 23. Dezember versuchen die Verantwortlichen ein schönes Zusammensein mit allen Sponsoren zu organisieren. "Da wird man aber die Corona-Lage abwarten müssen", erklärte Rechtsanwalt Siegfried Markl, der seit zwölf Jahren für einen reibungslosen rechtlichen Ablauf der Auslosung sorgt.

Die Einnahmen des Straubinger Adventskalenders gehen nach Abzug der Lotteriesteuer vollständig an Freude durch Helfen. Die Aktion der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung unterstützt seit 24 Jahren Menschen in der Region, die dringend auf Hilfe angewiesen sind. 75.000 Euro seien so im vergangenen Jahr zusammengekommen, wie Ingbert Griesbauer, Kassier des Vereins, mitteilte.

Bürgermeister Dr. Albert Solleder überbrachte den Dank der Stadt "für diese einzigartige Aktion". Der Straubinger Adventskalender sei aus dem Jahreskreis der Stadt nicht mehr wegzudenken. Außerdem gratulierte er zum 15-jährigen Bestehen: "Kontinuität ist wichtig - und sie zeugt von Qualität."

Jedes Los, das für einen Euro am Losstand oder bei anderen Verkaufsstellen erworben und ausgefüllt am Losstand auf dem Stadtplatz abgegeben oder eingeworfen wird, nimmt an der gewünschten Tagesverlosung sowie an der Gesamtverlosung am 23. Dezember teil. Hinter jedem Fenster des Adventskalenders verbergen sich mehrere Tagespreise, die von Firmen und Unternehmen aus der Region gespendet werden. Angebracht wurde der Kalender wieder an der Fassade der Einhornapotheke.

Hauptpreise des Adventskalenders

Der Hauptgewinn des diesjährigen Straubinger Adventskalenders ist ein Mazda CX-30 in der Farbe mitternachtsblau, wie Stefan Schindlbeck vom gleichnamigen Autohaus erklärte. Das Auto mit einem Wert von rund 29.000 Euro wird heuer nicht nur vor der Sparkasse zu sehen sein, auch am Steiner-Thor-Platz kann es bewundert werden.

Eine neuntägige Rundreise durch Sizilien für zwei Personen im Wert von 3.000 Euro erhält der Gewinner des zweiten Platzes. Gesponsert wird sie von Ebenbeck Reisen aus Straubing. "Wir haben uns bewusst gegen eine Fernreise entschieden und hoffen, dass die Sizilienreise nächstes Jahr dann auch wie geplant durchgeführt werden kann", erklärte Franz Ebenbeck. Neben einem Privattransfer zum Flughafen erwartet den Gewinner ein umfassendes Ausflugspaket.

900 Euro in Form von Straubingschecks erhält der Drittplatzierte. Ebenfalls Straubingschecks erhält der Viertplatzierte im Wert von 800 Euro. Möbel Wanninger hat 500 Euro für den Straubinger Adventskalender gesponsert. Diesen Gutschein erhält der Fünftplatzierte. Insgesamt werden 90 Gutscheine im Wert von rund 55.000 Euro an die Gewinner verlost.

Die Lospäckchen sind im Leserservice des Straubinger Tagblatts erhältlich und ab 22. November am Losstand. Die Einzellose gibt es ebenfalls ab 22. November beim Leserservice und dem Loshaus sowie in der Einhorn- und Löwenapotheke und im Modehaus Hafner.

Info

Die Abgabe der Lose ist dieses Jahr auch per Post möglich an Straubinger Tagblatt, Leserservice, Ludwigsplatz 32, 94315 Straubing. Der Teilnehmer ist für die Rechtzeitigkeit des Zugangs der Lose eigenverantwortlich. Die Mediengruppe übernimmt hierfür keine Haftung.

Lose mit eingetragenem Wunschdatum, die erst nach der Ziehung der gewünschten Teilnahme eingehen, können nicht mehr an einer Tagesziehung teilnehmen, sondern nur noch an der Gesamtverlosung am 23. Dezember. Lose ohne Wunschdatum nehmen am Posteingangstag an der Tagesverlosung und am 23. Dezember an der Gesamtverlosung teil.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading