Straubing Zu Besuch im verwunschenen Paradies

Hinter Annerl Holmers "verwunschenem Garten" stecken 26 Jahre liebevoller Arbeit. Foto: san

Ein Stammtisch von Gartenbäuerinnen zu Besuch im Garten von Annerl Holmer.

"Ich wollte einen verwunschenen Garten, das war mir schon immer klar", erinnert sich Annerl Holmer. Vor 26 Jahren ist die Hobbygärtnerin mit ihrem Mann in das Haus in Irrn, Stadt Bogen, gezogen. Dort hat sich das Ehepaar eine prächtige Gartenanlage angelegt. Diese erregt viel Aufmerksamkeit. Am Montag hat sie sogar ein Gartenbäuerinnen-Stammtisch besichtigt, um sich inspirieren zu lassen. Von vielen erstaunten "Aaahhs" und "Ooohhhs" begleitet, führt Holmer die Damen aus ganz Niederbayern und der Oberpfalz durch den Garten. Sie erzählt ihnen von verschiedenen Pflanzenarrangements, ihren Wohlfühlecken und einer "Ratschbank" vor der Haustür. Hinterm Haus sind auch noch ein Gewächshaus und ein Gemüsebeet zu finden. Die Gartenbäuerinnen lassen beim Anschauen immer wieder begeisterte Ausrufe wie "Ist das schnuckelig!" vernehmen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading