Es hätte eine ganz normale Nacht werden sollen. Ein 19-Jähriger trank in einem Lokal einen Cocktail. Danach verschlechterte sich sein Gesundheitszustand so sehr, dass er sich im Krankenhaus behandeln lassen musste. Nun hat sich die Kripo eingeschaltet.

Der 19-Jährige besuchte mit einer Bekannten am Sonntag um 2 Uhr in der Hebbelstraße ein Lokal. Ein Unbekannter spendierte ihr einen Cocktail, den nicht sie, sondern ihr Bekannter trank. Kurze Zeit später fühlte er sich so unwohl, dass er nach Hause ging. Dort verschlechterte sich sein Gesundheitszustand immer mehr, dass er einen Arzt benötigte. Ein Rettungsdienst brachte ihn in das Klinikum. Die Ärzte entließen ihn am nächsten Tag.

Es besteht der Verdacht, dass sich in dem Cocktail eine unbekannte Substanz befand, von der der 19-Jährige plötzlich krank wurde. Die Kripo ermittelt deshalb wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Wer der Täter ist, ist bislang unklar.