Freitagvormittag in Straubing. Zu dieser Zeit hatte eine 49-jährige Frau bereits derart einen im Tee, dass sie sich letztlich bei der Polizei selbst überführte. 

Hilflos und verloren irrte die Frau am Freitag gegen 11.30 Uhr über einen Parkplatz in der Eichendorffstraße. Ihre Auto war plötzlich weg. Wohin, das konnte sich die 49-Jährige nicht erklären. Daher rief sie die Polizei um Hilfe. Und die Beamten staunten vor Ort nicht schlecht. Denn wenige Meter von der Frau entfernt stand ihr Auto. Allerdings stand die 49-Jährige deutlich neben sich. Der Grund dafür war schnell gefunden. Laut Polizei war die Frau "erheblich betrunken" und hatte deshalb komplett die Orientierung verloren. Nachdem die werte Dame allerdings kurz zuvor noch mit ihrem Auto unterwegs war, musste bei ihr zusätzlich eine Blutentnahme durchgeführt werden. Obendrein ist sie ihren Führerschein erstmal los. Sie muss jetzt mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.