Straubing "Unsere Kraftquelle ist Kinderlachen"

Zwei ganz besondere Menschen und überzeugte Ermöglicher von Inklusion: Klaus Welsch leitet die Papst-Benedikt-Schule (Förderzentrum körperliche und motorische Entwicklung). Seine Frau Maria Welsch ist Rektorin der Bildungsstätte St. Wolfgang (Förderschwerpunkt geistige Entwicklung). Foto: Monika Schneider-Stranninger

Die beiden Schulleiter Klaus und Maria Welsch gehen gemeinsam in Vorruhestand.

Der Kloß im Hals kommt erst noch, die emotionale Verabschiedung durch die jeweiligen Schulfamilien. Bis dahin ist für Klaus und Maria Welsch "noch jede Sekunde Alltag" zwischen Schnuppertag für Erstklässler und Entlassfeier für die Absolventen. Sie sind zwei feste Größen in der Sonderpädagogik-Szenerie Straubings. Klaus Welsch leitete seit 1995 die Papst-Benedikt-Schule, mehr noch, er hat die Schule von null aufgebaut. Seine Frau Maria hat die vergangenen sechs Jahre die Bildungsstätte St. Wolfgang geleitet, mit jahrelanger Erfahrung als Konrektorin. Jetzt geht das Ehepaar nach jeweils fast 40-jähriger Berufstätigkeit in Vorruhestand. Gleichzeitig. Ein beneidenswertes Glück.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading