Straubing Tigers Goalie Dimitri Pätzold wechselt nach Krefeld

Dimitri Pätzold verlässt die Straubing Tigers mit sofortiger Wirkung. Foto: fotostyle-schindler.de

Abgang bei den Straubing Tigers: Goalie Dimitri Pätzold verlässt die Niederbayern und wechselt zu den Krefeld Pinguinen.

Torhüter Dimitri Pätzold verlässt die Straubing Tigers und schließt sich dem Ligakonkurrenten Krefeld Pinguine an. Das gab der niederbayerische DEL-Club am Samstag bekannt.

"Ich bedanke mich bei den Fans für die Unterstützung über die Jahre und wünsche meinen Teamkollegen alles Gute für den weiteren Saisonverlauf", wird Pätzold in der Vereinsmitteilung zitiert. Manager Jason Dunham bedankte sich bei Pätzold "für seinen Einsatz und das professionelle Verhalten in den vergangenen Wochen."

Ursprünglich waren die Tigers mit dem deutschen Torhüter-Duo Sebastian Vogl und Dimitri Pätzold in die Saison gestartet. Nach schwachem Saisonstart entschloss man sich dazu, Drew MacIntyre nachzuverpflichten. Somit hatte man drei potenzielle Nummer-eins-Goalies im Kader - am Ende einer zu viel. Pätzold absolvierte in der laufenden Saison sechs Spiele für die Tigers. Mit einer Fangquote von 92,62 Prozent und 2,37 Gegentoren pro Spiel war er statistisich sogar der beste Tigers-Goalie.

Krefeld musste auf der Torhüter-Position reagieren, weil die Rückkehr von Andrew Engelage nach einer Gehirnerschütterung noch nicht absehbar ist. "Da die Rückkehr von Andrew jedoch weiterhin ungewiss ist, mussten wir reagieren und sind froh mit Dimitri einen erfahrenen Torhüter zu bekommen", sagt Krefelds Trainer Rick Adduono.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos