Fachlichkeit, Kommunikation, Wertschätzung - und wenn es sein muss, eine Portion Gelassenheit: Diese Komponenten stellt Thomas Herbst in den Mittelpunkt seiner Tätigkeit.

Zum neuen Schuljahr hat der 45-Jährige aus Bogen die Leitung der Papst-Benedikt-Schule übernommen. Zuvor war er sieben Jahre lang Chef der Bildungsstätte St. Gunther in Cham. Schon zum 1. August ist Thomas Herbst in sein neues Büro gezogen, um Einblicke in die Arbeitsabläufe und Zuständigkeiten zu erhalten. Wie ein totaler Neuling hat er sich dabei aber nicht gefühlt. "Mein altes Büro war nur eine Tür weiter", meint er schmunzelnd. Denn vor seiner Zeit in Cham war er bereits Konrektor an der Papst-Benedikt-Schule und hat eng und gut mit seinem Vorgänger Klaus Welsch zusammengearbeitet. Nicht umsonst hat er den Aufkleber mit dem Welsch'schen Arbeits- und Lebensmotto "Alles wird gut" an seiner Tür gelassen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.