Mit 8.000 Euro beteiligt sich die Stadt Straubing heuer am Mehraufwand für die Sanierung denkmalgeschützter Profanbauten. Einstimmig stellten die Mitglieder des Bauausschusses diese Summe zur Verfügung für drei Projekte, die Thomas Rothamer von der Unteren Denkmalschutzbehörde vorgestellt hatte: das Hauptgebäude des Straubinger Tagblatts am Ludwigsplatz, ein Wohnhaus Am Platzl und ein Wohnhaus an der Albrechtsgasse.

Das Dach und die Fassade des 1928 gebauten Haupthauses des Straubinger Tagblatts sei vorbildlich saniert worden, schwärmte Rothamer. Die Dacheindeckung musste erneuert werden, alle Blechverkleidungen wurden überprüft, die Fassade gereinigt, die Kastenfenster mit ihren Holzrollläden aus der Bauzeit saniert und die Schaufenster im Erdgeschoss nach einer alten Zeichnung in den ursprünglichen Bauplänen neu gestaltet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Dezember 2018.