Straubing Straubinger Adventskalender: 58.000 Euro an "Freude durch Helfen"

Josef Stelzl (4.v.l.) überreichte 58 000 Euro aus dem Adventskalender an Verleger Prof. Dr. Martin Balle (5.v.l.). Stelzl und Annemarie Schneider (4.v.r.) hatten neben Bürgermeister Hans Lohmeier (l.), Bürgermeisterin Maria Stelzl (2.v.r.) und OB Markus Pannermayr (r.) Kassier Ingbert Griesbauer (2.v.l.), die Sponsoren Stefan (3.v.l.) und Albert (3.v.r.) Schindlbeck, und Rechtsanwalt Siegfried Markl (5.v.r.) zum Abschlussessen eingeladen. Foto: Sophie Schattenkirchner

Ein Zeichen setzen - für die Gemeinschaft und für den Zusammenhalt. Dafür steht der Straubinger Adventskalender. Am Mittwochabend hat Josef Stelzl, Vorsitzender des Vereins Straubinger Adventskalender, den Erlös in Höhe von 58.000 Euro beim Abschlussessen im Landgasthof Reisinger an Verleger Prof. Dr. Martin Balle für die Benefizaktion "Freude durch Helfen" überreicht.

68.357 Lose sind in der Weihnachtszeit 2017 gekauft worden. Nach Abzug der Lotteriesteuer kamen knapp 57.000 Euro zusammen. Aufgerundet wurde der Betrag durch den Losverkauf von OB Pannermayr und Fußball-Trainer Markus Weinzierl, denn die Anzahl der verkauften Lose spendete Hans Paulus von der Firma JP Industrieanlagen noch einmal. "Ein Riesenerfolg", findet Josef Stelzl. Das Abschlussessen ist für ihn der Tag, um "Danke" zu sagen: bei den Sponsoren und Moderatoren, bei den Losverkäufern, bei Rechtsanwalt Siegfried Markl, der den Kalender seit acht Jahren beaufsichtigt, bei Kassier Ingbert Griesbauer, bei Heidi Lachner, die die Fassade der Einhorn-Apotheke zur Verfügung stellt, und bei den Firmen, die 2017 die Poller sponserten, um so die Christkindlmarkt-Besucher zu schützen.

Besonders bedankte sich Stelzl bei seiner Lebensgefährtin Annemarie Schneider: Sie half beim Aufbau des Christkindlmarkts, leitete die Pressekonferenz und brutzelte Bratwürstl - als Stelzl wegen einer Hüft-OP im Krankenhaus lag. Deshalb hatte Stelzl am Mittwoch auch Chefarzt Dr. Stefan Grote, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, eingeladen.

Seit elf Jahren gibt es den Straubinger Adventskalender - seitdem sind 428.450 Euro für die Benefizaktion "Freude durch Helfen" zusammengekommen. Stelzl versicherte, dass es 2018 wieder einen Adventskalender gibt und verriet: "Der Christkindlmarkt ist der krönende Abschluss der Feiern zu 800 Jahre Neustadt - wir werden uns etwas Besonderes einfallen lassen."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Februar 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos