Straubing Startschuss für die Pflegeberatung vor Ort

Landrat Josef Laumer, Bezirkstagspräsident Olaf Heinrich, Pflegeberaterin Nicole Bayer und Oberbürgermeister Markus Pannermayr (von links) freuen sich, den Bürgern fortan eine wohnortnahe Pflegeberatung anbieten zu können. Foto: David Salimi

Mit dem Eintritt in die Pflegebedürftigkeit ergeben sich für die Betroffenen und ihre Angehörige viele Fragen. Wenn es bislang um eine Beratung ging, galten die Landkreise und kreisfreien Städte als Ansprechpartner. Mit dem Bayerischen Teilhabegesetz I wurde die Zuständigkeit für die Hilfe zur ambulanten Pflege nun an die bayerischen Bezirke übertragen. Seit Beginn diesen Jahres liegt die Hilfe sowohl zur stationären als auch ambulanten Pflege in deren Verantwortungsbereich.

Bereits im Oktober 2018 hatte sich der Sozialausschuss des Bezirks Niederbayern für eine Pflegeberatung ausgesprochen, bei der sich pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige über die ihnen zustehenden Leistungen informieren können.

In enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Sozialhilfeträgern wird es ab nächstem Jahr in jedem Landkreis feste Beratungstage geben. Der Landkreis Straubing-Bogen ist der erste Landkreis, in dem die Beratungstage durchgeführt werden. Für Betroffene, die im Landkreis oder der Stadt Straubing wohnen, findet die erste Pflegeberatung somit bereits am Dienstag, 17. September, im Landratsamt im Zimmer 18 im Erdgeschoss, statt. Verantwortlich für die Beratung ist Nicole Bayer. Das Landratsamt stellt dem Bezirk hierfür die Räumlichkeit kostenlos zur Verfügung. Weitere Termine bis zum Ende des Jahres sind am 1. und 15. Oktober, am 5. und 19. November sowie am 3. und 17. Dezember.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading