Straubing Stadtratswahl: Einige Bewerber mit ausländischen Wurzeln

Am 15. März bestimmen die Wähler über die Zusammensetzung des Straubinger Stadtrats. Foto: Ulli Scharrer

Sie haben völlig unterschiedliche Lebensgeschichten und doch eines gemeinsam: den Wunsch, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen. Wir haben die Listen der derzeit im Stadtrat vertretenen Parteien für die Kommunalwahl durchforstet und gezielt nach Bewerbern mit ausländischen Wurzeln gesucht. Gefunden haben wir interessante Menschen, die sich engagieren wollen.

Den klassischen Bewerber aus einer Einwandererfamilie entdeckt man auf der CSU-Liste nicht - dafür auf Platz 27 einen humorvollen Kandidaten mit doppelter Staatsbürgerschaft: Urbain van Weert, Physiotherapeut und Psychologe, besitzt einen deutschen und einen niederländischen Pass. Er ist sprichwörtlich Feuer und Flamme für seine Partei. "Ich brenne für die CSU", meint er voller Überzeugung. Der christlich-soziale Ansatz habe ihn immer schon angesprochen. "Ich bin der Meinung, Bayern wäre ohne CSU nicht dort, wo es ist. Nämlich an der Spitze aller Bundesländer." Seit 22 Jahren lebt er in Bayern, sei allerdings der niederbayerischen Sprache immer noch nicht mächtig...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading