Die Priorisierung beim Impfen ist bei Hausärzten weggefallen. Die Telefone der Arztpraxen sind meist belegt, da viele in die Warteliste aufgenommen werden wollen. "Das Aufheben der Priorisierung hat es uns nicht einfacher gemacht, zudem steigen die Ansprüche", sagt Allgemeinarzt und Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbandes Johann Ertl.

Seit einiger Zeit kann sich beim Hausarzt jeder gegen Corona impfen lassen - sich zumindest dafür anmelden. In einer langen Warteschlange anstellen. Die Impfstoffmengen sind nämlich begrenzt und überhaupt sind, genauso wie im Impfzentrum, jetzt erstmal die Zweitimpfungen dran.